Frauen-DM 2015

17-frauen-135px-rund

Frauen-DM 2015 in Siemens Mühlheim

Am letzten Wochenende, 19./20.09.15, fand die Deutsche Meisterschaft der Frauen bei Siemens Mühlheim (Duisburg) statt. Bereits am Freitagabend waren unsere 3 Tripletten auf dem schönen Boulegelände unter der A59 eingetroffen.

 

 


Am Samstagmorgen waren alle gemeldeten Teams der verschiedenen Landesverbände zeitig bei der Einschreibung, so daß die Begrüßung pünktlich um 10.30 Uhr stattfand, anschließend die Pouleauslosung durchgeführt wurde, und um 11.00 Uhr der Startpfiff der Schiedsrichter erfolgte.


Als RLP 1 starteten die letzjährigen Halbfinalisten Carsta Glaser (Herxheim), Anja Deubel und Dagmar Knobloch (beide Alzey). Im ersten Poulespiel gegen Saar 2 konnte man schnell deutlich in Führung gehen und ohne große Gegenwehr der Saarländerinnen das Spiel deutlich mit 13 : 4 gewinnen. In der zweiten Begegnung gegen BaWü 20 tat sich unsere 3 Frauen dann aber schwer. Nach 0 : 5 Rückstand drehte man in der Formation und konnte anschließend mit 10 : 5 in Führung gehen. Aber die BaWü-Damen gaben sich nicht geschlagen, kamen nochmals bis zum 10 : 9 auf, bevor Carsta, Anja und Dagmar den Sack zu machten und mit 13 : 9 gewannen.

 
RLP 2, Jutta Binzel, Helga German und Kornelia Frisch (alle 3 aus Kübelberg) begannen ihren Poule mit dem schlechtesten Ergebnis gegen Nord 2, daß passieren konnte. Deutlich unterlag man mit einer Fanny. Die parallel laufende Partie zwischen BaWü 5 (mit Indra Waldbüßer) und NRW 9 (mit Anna Lazaridis) wurde noch zu Ende beobachtet, um dann im Verliererspiel gegen die starken BaWü-Damen anzutreten.  Man rechnete sich nur minimale Chancen gegen die letzjährige deutsche Meisterin aus, doch gaben die Kübelberger Damen alles, um im Turnier um die DM zu bleiben. Und nach überzeugenden Spiel konnte man das Verliererspiel des Poules für sich entscheiden. Mit 13 : 8 setzten sich Jutta, Helga und Konni gegen BaWü 5 durch und so konnte man in der Barrage nochmals gegen Nord 2 antreten. Hier wurde Revanche für das Auftaktspiel genommen und ebenfalls mit 13 : 8 gewonnen. Damit war die Quote des letzten Jahres schon verbessert, aber es sollte noch besser kommen.


RLP 3 mit Karin Brendel (DFG Ludwigshafen), Silvia Braun und Inge Velten (beide Bornheim) trafen in ihrer ersten Poulebegegnung auf Bayern 3. Hier half die gute Legeleistung beim 13 : 8 Sieg über das bayrische Triplette. In der zweiten Begegnung traf man nun auf BaWü 2 und mußte sich leider mit 5 : 13 geschlagen geben. Also auch hier die Barrage, die aber wiederum erfolgreich gestaltet wurde. Mit 13 : 3 konnten man sich deutlich gegen BaWü 16 durchsetzen.
Somit konnten unsere 3 Teams die Quote für die nächstjährige Frauen DM erfolgreich auf 5 Startplätze erhöhen. Und man ging mit einem guten Gefühl in die erste KO-Runde, die noch am Samstag ausgetragen wurde.


Hier traf RLP 1 auf Hessen 3, und nach einem souverän geführten Spiel konnten sich Carsta, Anja und Dagmar deutlich mit 13 : 1 für das 1/8-Finale am Sonntagmorgen qualifizieren. RLP 2 mußte gegen BaWü 8 antreten. Die BaWü-Damen, letztes Jahr Vizemeisterinnen, machten es den Kübelbergern schwer. Nach hartem Kampf konnten sich Jutta, Helga und Konni mit 13 : 9 durchsetzen und sich ebenfalls für den Sonntag qualifizieren. RLP 3 traf in der ersten KO-Runde auf NiSa 1. Das Nachwuchsteam aus Niedersachsen, daß zum Teil auch im DPV-Espoirs-Kader spielt, stellte sich als der erwartet schwere Gegner heraus. Nach langem Spiel und Kampf konnten sich aber Karin, Silvia und Inge mit dem denkbar knappsten Ergebnis, 13  : 12, durchsetzen und durften somit ebenfalls am Sonntag im 1/8-Finale antreten.
Somit haben sich auf der diesjährigen Frauen-DM unsere 3 angetretenen Teams am Samstag mit bravour geschlagen und alle 3 Tripletten sind aufgrund des erzielten Ergebnisses für die DM in 2016 gesetzt.


Am Samstagabend wurde dann noch gemeinsam beim vegetarischen Mexikaner der bisher erreichte Erfolg mit einem gemeinsamen Abendessen gefeiert. Nicht zu spät machten sich alle 3 Teams auf zur Bettruhe, um am Sonntagmorgen ausgeschlafen in die 1/8-Finalbegegnungen zu gehen.


Den schwierigsten Gegner bekam unser Team RLP 1 am Sonntagmorgen ab. Gegen BaWü 3 mit Muriel Hess und Carolin Birkmeyer, die beiden neben Carsta mitnommierten DPV-Damen zur diesjährigen Frauen WM, traten mit Ann-Katrin Hartel an. Muriel und Carolin als Titelverteidigerinnen zogen mit Ann-Katrin ihr gewohnt souveränes Spiel auf, wogegen Carsta, Anja und Dagmar von Beginn an nicht ins Spiel fanden. So konnte sich BaWü 3, nach leichtem Spiel, klar und deutlich mit 13 : 3 gegen unsere Damen durchsetzen. Mit dem gleichen Ergebnis mußte auch RLP 2 hier die Segel gegen NRW 7 streichen. RLP 3 stemmte sich gegen das KO, doch gegen den gleichen Gegner aus dem samstäglichen Poule, BaWü 2, reichte leider wieder nicht der Kampfgeist und Karin, Silvia und Inge verloren mit 7 : 13.


IMG 4069

 

 

 

Schade, daß keines der 3 Teams am Sonntagmorgen an die Leistung aus der KO-Runde vom Samstag anknüpfen konnte. Nichts desto trotz war es insgesamt ein für unsere Frauen im Verband erfolgreiches Wochenende.

 

 

 

 

 

 

 

 
Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei den Helfern des Ausrichters, Siemens Mühlheim, für die tolle Bewirtung an diesem Wochenende. Ebenfalls geht der Dank an das DM-Team, die Schiedsrichter und allen Beteiligten, die für eine reibungslos durchgeführte DM gesorgt haben.
Mein besonderer Dank geht an unsere 9 Damen, die dieses tolle Gesamtergebnis erzielt haben, sowie an alle Begleiter der Teams, die sofort nach Beendigung der einzelnen Partien zur Unterstützung bei den anderen Spielen standen.


Ralf Knobloch


Sportwart des PVRLP

Login Form

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.