Bericht vom Jugendturnier in Langenburg

04-jugend-135px

 

Am zweiten Septemberwochenende fand ein internationales Jugendturnier des DPV in Langenburg statt.

Ein PVRLP Junioren Team nahm als Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft der Jugend teil. Es ging darum, mannschaftlich geschlossen aufzutreten, konzentriert zu spielen und die besten Positionen der einzelnen Spieler zu finden.



Nach anstrengender Anfahrt mit viel Verkehr wurden wir durch das traumhafte Gelände der Bouleschule Nesselbach entschädigt. Ein altes Bauernhaus mit großem Anwesen wurde zu einem fantastischen Boule Gelände mit abwechslungsreichen Plätzen und Halle umgebaut.
Es gab einen Imbiss und die Gelegenheit zum Boulespielen und Kennenlernen bzw. Austausch mit den anderen Teams aus ganz Europa.
Gegen 22 Uhr fuhren wir dann ins 30 min entfernte Hotel zurück.
Der Samstag begann mit einem leckeren Frühstück um 7:00, dann gings zumWettkampf auf Schloss Langenburg. Gespielt wurden 5 Runden Schweizer System, mit Zeitbegrenzung auf 60 min plus 2 Aufnahmen. Es galt, mit dem Gelände, einem Splittplatz mit Gefälle zurechtzukommen. Trotz gutem Spiel mussten wir uns am ersten Tag drei starken Gegnern beugen, gegen die Nationalteams des DPV, Tschechien und Ungarn lieferte das Team aber ansprechende stabile Leistungen ab.
Das letzte Spiel gegen Bayern gewannen wir. Damit stand die Teilnahme am B-Turnier fest.
Valentin erreichte bei B-Turnier den geteilten 8. Platz und schied knapp im Stechen aus.
Nach Frischmachen im Hotel gings zurück zur Bouleschule, wo ein großes Buffet aufgetischt wurde und anschließend die meisten Bouleverrückten freudschaftliche Boulepartien der Disko vorzogen.
Der Sonntag startete mit der Revanche gegen Ungarn im Viertelfinale, das wir durch gelungene taktische Umstellung nach hartem Kampf gewinnen konnten. Das Halbfinale gegen Österreich dominierten wir anfangs klar, am Ende wurde es ganz eng und wir gewannen knapp. Im Finale war dann nach längerer Pause die Luft raus und wir konnten gegen die Schweiz nur anfangs richtig Gegenwehr leisten.

Danke an das engagierte Team, das jetzt mit positiven Erfahrungen zur DM fahren kann.
Es spielten: Hannah Schneider, Ruben Schön und Valentin König, gecoacht von Stefan König.

Vielen Dank auch an den DPV als Organisator, die Betreiber der Bouleschule, die auch das Catering während des Turniers übernommen haben, den Fürst von Langenburg, der das Terrain zur Verfügung stellte und an die Schiedsrichter. Hoffentlich können wir in 2 Jahren wieder kommen.