Bericht: Kayl/Luxemburg 2017

04-jugend-135px

 

Internationales Frauen- und Jugendturnier in Kayl

Am 15./16. Juli 2017 stand für die PVRLP-Jugend in Kayl/Luxemburg ein weiteres Turnier des Jahres an. Beim Internationalen Frauen- und Jugendturnier waren auch in diesem Jahr wieder einige Hochkaräter vor Ort (Belgien, Frankreich und einige Auswahlmannschaften verschiedenster Länder).

Das Junioren-Team vom PVRLP reiste bereits Freitag an und konnte Abends noch einige Kugeln auf der schönen Anlage spielen. Das Team, bestehend aus Hannah Schneider, Ruben Schön (VfSK Oppau) und Philipp Embach (Flörsheim – Dalsheim) inspizierte den trockenen und schnellen Boden.

 

Tag 1:

 

Vorrunde Spiel 1:

Das erste Spiel bescherte uns direkt ein Freilos, also hieß es erst einmal warten und schauen, wie die anderen Teams so drauf sind.

 

Vorrunde Spiel 2:

Provence Luxemburg Nach einem sehr guten Start und einigen Sauschüssen lagen wir schnell nach vier Aufnahmen mit 7:3 vorne. Nach zwischenzeitlichem Rückstand (8:9) konnte ein 11: 9 über die Zeit gerettet werden.

 

Vorrunde Spiel 3:

Saluzzo (Italien) Leider warteten wir vergebens auf unseren Gegner. Die italienische Fluggesellschaft ließ zwei der drei Spieler (beide 14 Jahre alt) nicht alleine fliegen. Somit ging dieses Spiel ohne eine gespielte Kugel mit 13: 7 an uns.

 

Vorrunde Spiel 4:

DPV2 Leider fanden wir in dieses Spiel nach der langen Pause nicht hinein und mussten es mit 0:13 abgeben. Deutschland 2 gelang in diesem Spiel alles.

 

Vorrunde Spiel 5:

Dreieichenhain In diesem Spiel mussten wir nur in der ersten Aufnahme zwei Punkte abgeben. In den nächsten sechs Aufnahmen fanden wir gut ins Spiel und es klappte alles. Teamintern wurde gedreht und Philipp ging auf die Tireur-Position, auf der er super Leistungen zeigte. Hannah und Ruben überzeugten mit tollen Legeleistungen und somit ging dieses Spiel nach sieben Aufnahmen 13:2 aus.

 

Vorrunde Spiel 6:

Provence de Liege Die Auswahl aus Liege (Belgien) machte es uns nicht leicht. Es war ein enges Spiel auf Augenhöhe, bis zur achten Aufnahme 3:5. Dann schlug Liege zu. Zwei mal drei Punkte und der Zeitpfiff sorgten leider dafür, dass wir dieses Spiel 3:11 verloren. Vorrunde Spiel 7: FBFP (Belgien) Die belgische Jugend-Nationalmannschaft kam nicht so richtig ins Spiel und nach fünf Aufnahmen konnten wir einen 7:3 Vorsprung heraus holen. Doch dann der Umbruch im Spiel. Uns gelang einfach nichts mehr und Belgien fand ins Spiel. Durch zwei Aufnahmen mit vier und fünf Punkten für Belgien lagen wir 7:12 hinten und auch in der letzten Aufnahme ließ sich dieses Spiel nicht mehr retten. 7:13. Dies bedeutete für uns, dass wir am nächsten Tag im B – Turnier Viertelfinale spielen würden.

 

Tag 2:

Viertelfinale B gegen Israel 2:

Ein tolles konzentriertes Spiel auf Augenhöhe. Nach sechs Aufnahmen stand es 7:3 für uns. Israel konnte sich nochmal auf ein 7:6 herankämpfen. Dann der Zeitpfiff und noch zwei Aufnahmen zu spielen. Zwei Punkte für uns, 9:6. Letzte Aufnahme: Israel hatte einige Möglichkeiten, drei Punkte zu machen. Sie schafften es glücklicherweise nicht und somit gewannen wir dieses Spiel 9:8 nach Zeit.

 

Halbfinale B gegen Seine – Saint – Denis:

Wir kamen einfach nicht in unser Spiel und St. Denis spielte gut auf. Bereits nach fünf Aufnahmen liefen wir einem 1:6 Rückstand hinterher. Durch Pech von St. Denis kamen wir noch auf ein 4:6 ran, aber die Luft war einfach raus bei uns. St. Denis gewinnt dieses Spiel 4:13

 

Spiel um Platz Drei B Provence de Liege 2:

Leider fanden wir auch in dieses Spiel gar nicht rein und durch ein paar kleinere Auseinandersetzungen bezüglich des Regelwerks ging dieses Spiel leider 3:13 aus und wir mussten uns mit dem vierten Platz im B - Turnier zufrieden geben.

 

Trotz des verlorenen Spiels um Platz drei konnten wir sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf sein. Der vierte Platz im B – Turnier macht uns stolz und lässt uns mit voller Zuversicht auf die Jugend DM am  16. und 17.09 in Ratingen blicken.

 

Vielen Dank für die gute Organisation und vielen Dank an das tolle Jugend-Team für die guten Leistungen.

 

Für den Vorstand

Maximilian Renz

Jugendwart