Liga Rheinland-Pfalz

Einheitliche Oberbekleidung im Spielbetrieb

06-liga-135pxLiebe Verbandsmitglieder,

 

da im Punkt einheitliche Oberbekleidung vom mehreren Seiten, insbesondere auch von den Schiedsrichtern, eine Klärung eingefordert wird, hier eine offizielle Stellungnahme:

 

Es wäre durchaus wünschenswert, wenn unsere Vereine in kompletter Mannschaftskleidung an den Spieltagen erscheinen würden. Dafür sind jedoch vermutlich in den wenigsten Vereinen die finanziellen Voraussetzungen gegeben.


Solange wir mit unserem Sport eher ein Nischendasein ohne Sponsoren und andere Geldgeber fristen müssen, solange können wir nicht erwarten, dass unsere Ligaspieler komplett uniformiert auf den Plätzen herumlaufen.

 

Um aber einen gewissen Mindeststandard zu gewährleisten, wurde in der bereits bestehenden Ligaordnung einheitliche Oberbekleidung eingefordert.

 

Ligaordnung des PVRLP (Stand 15.11.2014)

http://www.pvrlp.com/index.php/satzung-ordnungen?download=4:04-ligaordnung

1 Allgemeine Bestimmungen

1.8 „Das Tragen einheitlicher Oberbekleidung oder geeigneter Kennzeichnung (Armbinde mit der Vereinsbezeichnung oder Aufnäher mit einem Durchmesser von mindestens 10 cm mit Vereinsbezeichnung) zur Unterscheidung der Mannschaften ist Pflicht."

 

Als einheitliche Oberbekleidung ist zu sehen, wenn die Spieler das gleiche Trikot tragen. Dabei ist nach der bestehenden Regelung keine Pflicht gegeben, dass das Vereinslogo oder die Vereinsbezeichnung auf dem Trikot vorhanden sein muss.

 

Sollte ein Spieler es nun aufgrund der Witterungsverhältnisse für notwendig erachten, ÜBER das Trikot einen Pullover, eine Jacke oder was auch immer zu ziehen, dann gilt das Tragen des Trikots trotzdem als einheitliche Oberbekleidung, AUCH wenn das Trikot dann nicht mehr sichtbar sein sollte und die übergezogenen Jacken bzw. Pullover nicht einheitlich sind!

 

Es ist ausreichend (zugleich aber auch zwingend), dass das Trikot vom Spieler getragen wird. Die Schiedsrichter sind gehalten dies zu überprüfen und den Spieler von der Veranstaltung auszuschließen, wenn diese Regel nicht eigehalten wird.

 

In der Landesversammlung im Herbst 2015 wird eine komplett überarbeitete Ligaordnung vorgestellt, die ab der Saison 2016 gültig sein wird. Unter anderem werden darin die Bestimmungen zu den Trikots neu verfasst und klarer definiert. Dazu gehört, dass ab 2016 die Trikots eine einheitliche Farbgestaltung aufweisen müssen. Eine Mannschaft sollte auch anhand gleicher Trikotfarben klar als Mannschaft erkennbar sein.

 

Gerade im Hinblick auf die kommende überarbeitete Ligaordnung bitte ich darum, dass wir im Verband die Regeln mit Priorität auf einen harmonischen Spielbetrieb auslegen. Dies sollte nicht dazu führen, dass der ein oder andere Spieler diese Vorgabe als eine Art Freibrief interpretiert, es sollte aber immer berücksichtigt werden, dass in erster Linie die vernünftige und sachliche Durchführung des Spielbetriebes im Vordergrund steht.

 

Sportliche Grüße

 

Jürgen Müllenbach
Präsident Pétanque-Verband Rheinland-Pfalz e.V.