Liga Rheinland-Pfalz

Der PVRLP hat wieder einen Bundesligisten!

06-liga-135px

Bei der am letzten Wochenende durchgeführten Bundesliga-Aufstiegsrunde in Gersweiler schaffte unser RLP-Meister, der BC Herxheim, im vierten Anlauf endlich den Aufstieg.

 BCH_1_Team.jpg

 

 

In der ersten Begegnung am Samstagmorgen tat man sich gegen den Saarlandmeister Hüttigweiler noch schwer. Nach der Triplette-Runde führte man mit 2 : 0, konnte dann leider aber nur noch ein Doublette gewinnen. Erster erkämpfter Sieg.

Die zweite Runde mußte gegen den hohen Favoriten des Wochenendes bestritten werden. Hier verlor man gegen den NRW-Meister Düsseldorf sur place deutlich mit 4 : 1, obwohl nach Meinung der Zuschauer mehr drin gewesen wäre.

Jetzt wußte man schon, daß alle weiteren ausstehenden Partien gewonnen werden mußten, um in diesem Jahr unter die ersten Drei zu kommen und den angestrebten Aufstieg in die Bundesliga zu realisieren.

Am Samstagabend spielte man noch die 3. Partie, gegen den Ostmeister La Boule Rouge Dresden. Auch hier war wieder der Kampfgeist gefragt. Auch hier ging man mit 2 : 0 nach den Tripletten in Führung, und auch hier wurde nur noch eine Doublette-Partie gewonnen, Gesamt 3 : 2 für Herxheim - 2. Sieg.

 

Am Sonntagmorgen ging es mit den Spielen um 9.00 Uhr weiter. Der nächste Gegner war der Hessenmeister SG Dietzenbach, der am Samstag seine drei Begegnungen gewinnen konnte. Sollte Dietzenbach auch gegen Herxheim bestehen, wäre das Hessenteam bereits sicherer Aufsteiger. Nach den beiden Tripletten stand es 1 : 1, somit mußte Herxheim 2 Doubletten gewinnen, was am Vortag ja leider in keiner Begegnung gelang. Der Anfang verlief recht gut, das Mixte mit Carsta Glaser und Tom Knoll ging schnell mit 6 : 0 in Führung, parallel führte das Doublette 2 mit Lara und Sascha Koch, nur Doublette 1, gespielt von Steffen Kleemann und Benni Lehmann, geriet immer mehr in Rückstand. Fast zeitgleich fanden 2 Wechsel statt: Dietzenbach wechselte im Mixte die Spielerin, Herxheim wechselte im Doublette 1: für Steffen Kleemann kam Stefan Thies beim Stand von 1 : 10. Im Doublette 2 gaben Lara und Sascha die Führung nicht mehr aus der Hand und gewannen mit 13 : 10. Im Mixte brachte die Einwechslung der Dietzenbacher etwas. Erst holte man auf, dann übernahm man die Führung, und gewann mit 13 : 10 - gesamt 2 : 2. Also fiel die Entscheidung im Doublette 1, wo man mit 1 : 10 zurück lag. Doch auch hier brachte der Wechsel die Wende: Benni und Stefan machten als erstes einen Fünferpack zum 6 : 10, danach 2 Aufnahmen mit je 2 Punken für die beiden Herxheimer, 10 : 10, und dann die entscheidende Aufnhame zum 13 : 10 Sieg. Somit wieder ein 3 : 2 für Herxheim.

 

Nun hatte man wieder alles in der eigenen Hand. Im letzten Spiel mußte nur noch mal gegen boule de vant Berlin gewonnen werden. Aber auch hier wieder Spannung pur. Nach den Tripletten eine sichere 2 : 0-Führung, aber dann kamen die Doubletten. Das Mixte ging schnell und deutlich mit 0 : 13 verloren, Doublette 2 mit Tom und Michael Klein lag 1 : 6 hinten, und Doublette 1 mit Benni und Stefan hatte einen schweren Stand gegen das Berliner Duo. Doch Benni wurde immer sicherer im Legen und Stefan konnte immer besser seine Treffer setzen, so daß gegen 19.00 Uhr Stefan mit dem entscheidenden Schuß den 13 : 7 Sieg erzielte. Der anschließende Jubel des gesamten Teams hörte man in der ganzen Halle.

 

Der PVRLP gratuliert der Mannschaft des BC Herxheim zu diesem großartigen Erfolg und wünscht schon jetzt eine schöne Bundesliga-Saison 2017.

 

Weitere Aufsteiger in diesem Jahr sind Düsseldorf sur place und Ratisbonne Regensburg. Auch hier die herzlichsten Glückwünsche des PVRLP zum Aufstieg.

 

 

Ralf Knobloch

Sportwart PVRLP